Der Burgenverein zog Bilanz, Vorstandschaft bestätigt

Home/Aktuelles/Der Burgenverein zog Bilanz, Vorstandschaft bestätigt

Der Burgenverein zog Bilanz, Vorstandschaft bestätigt

Die Jahresversammlung des Eisenberger Burgenve­reins mit derzeit 183 Mitglie-dern brach­te zahl­reiche Aktivitäten und zukunftswei­sende Aktionen an den Tag. Großen Raum nahm die Erweiterung und Modernisierung des Burgenmuse­ums in Anspruch, dessen Neueröffung am 21. Mai dieses Jahres erfolgen soll. Die Neuwahlen brachten keine we­sentlichen Veränderungen, neu im Team ist jedoch Angelika Dopfer, die mit einer „Einviertel-Stelle“ für die Burgenregion Allgäu als Ansprech­partner für 23 Gemeinden mit 38 Objekten in Eisenberg zur Verfügung steht.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden, Günther Pleier und dem Gedenken der zwei verstor­benen Mit­glieder Dr. Klaus Schlitter und Josef Kössel blickte Pleier mit Bürgermeis­ter Manfred Kössel auf das vergange­ne Jahr zurück. Sehr gut verlaufen sei erneut das Ritterspektakel auf Hohen­freyberg, waren sich beide Redner einig. Hier wirkte erstmals eine Fan­farengruppe der Musikkapelle Eisen­berg mit, was von allen Besuchern sehr positiv aufgenommen wurde. Manfred Kössel berichtete mit Begeisterung vom Zusammenschluss von 23 Ge­meinden zur Burgenregion Allgäu. 38 Burgenob­jekte sind hier zusammen­geschlossen und werden unter einem Dach im Eisenberger Touristikbüro verwaltet. Dieses Projekt wird durch „leder-plus“ mit einer Förderung von 30.000 Euro unterstützt.

Weit vorangeschritten ist der Umbau des Burgen­museums. Hier wurden der Eingang und die Fenster erneuert und ein moderner Medienraum wird den Besuchern künftig die Geschehnisse von einst multimedial vermitteln. Zu­dem wurden die sanitären Einrich­tungen erneuert und die Vitrinen werden auf den neuesten Stand ge­bracht. Die Umbauarbeiten umfassen ein Volumen von 189.000 Euro. 70.000 Euro Förderung steuert das „leder-plus“ Programm bei, das Lan­desamt für Nichtstaatliche Muse­en schießt 50.000 Euro zu, der Bur­genverein beteiligt sich mit 14.000 Euro. 45.000 Euro übernimmt die Ge­meinde und 7.000 Euro der Touris­tikverein. Bürgermeister-Stellvertrete­rin Eva Schabel stellte das neue Konzept des Museums den Versamm­lungsbesuchern vor und erläuterte De­tails. Bürger­meister Kössel dankte Vor­stand Günther Pleier und all sei­nen Helfern und freut sich schon auf die Neueröffnung, die am 21. Mai um 11,30 Uhr mit einem Tag der Offenen Tür“ gefeiert und in würdi­gem Rahmen begangen wird.

Neben dieser Eröffnungsfeier ist für den Pfingst­sonntag der Jahresausflug geplant, der die Teilneh­mer zum Barockschloss Hürbel führen wird. Das alljährliche Ritterspektakel wird am 19. und 20. August stattfinden. Nach dem Verlesen des Kassen­be­richts durch Schatzmeister Uwe von Pigage und der Kassenprüfung wurde der Vorstandschaft die Entlastung erteilt.

Ergebnis der Neuwahlen:

1. Vorsitzender: Günther Pleier,    Stellvertreterin: Silvia Müller

Erweiterter Vorstand: Bertold Pölcher,  Schriftführer: Matthias Beuße

Schatzmeister: Uwe von Pigage,   Beisitzer: Angelika Dopfer

Das Bild zeigt die neugewählte Vorstandschaft von links: Kassier Uwe von Pigage, Schriftführer Matt­hias Beuße, 1. Vorst. Günther Pleier, 2. Vorst. Silvia Müller, Erweiterter Vorstand Bertold Pölcher und Beisitzerin Angelika Dopfer

 

 

 

Kassier Uwe von Pigage, Schriftführer Matt­hias Beuße, 1. Vorst. Günther Pleier, 2. Vorst. Silvia Müller, Erweiterter Vorstand Bertold Pölcher und Beisitzerin Angelika Dopfer

By | 2017-03-25T14:35:46+00:00 25. März 2017|Aktuelles|Kommentare deaktiviert für Der Burgenverein zog Bilanz, Vorstandschaft bestätigt

About the Author:

Albert Guggemos
Geschrieben von Albert Guggemos