Die Eisenberger Grundschüler bewähren sich als Klimaschützer

Home/Aktuelles/Die Eisenberger Grundschüler bewähren sich als Klimaschützer

Die Eisenberger Grundschüler bewähren sich als Klimaschützer

 

„Der Eisebär hat kein Eis“, sangen die Schüler der Von Frey-berg-Grundschule bei ihrem Frühlingsfest. Damit machten sie auf den allseits diskutierten Klimawandel aufmerksam und die gemeinsame Verantwortung der Menschen für ihren Lebens-raum. Das Fest stand unter dem Motto, „Wir beschützen un-sere Erde“. Mit kleinen, lehrreichen Stücken und gemeinsa-men Liedern überlegten die Kinder der ersten bis vierten Klas-se wie sie konkret die Erde mit den Bewohnern Mensch, Tier und Pflanze schützen können.

Die Schüler erzählten von der Bedeutung der Bienen und Insekten. Des weiteren überlegten sie, wie man die seltenen Laubfrösche in der nahen Kiesgrube umsiedeln könne. Eine lustige Einlage handelte von zwei Wanderern, die ihren Abfall nahe der Burg­ruinen abladen wollten, dann jedoch durch die Müll sammelnden Schulkinder eines Besseren belehrt wurden. Auch die neu gegründete Ukulele-Gruppe der dritten und vierten Klasse erfreute die Eltern mit Liedern auf dem viersaitigen Instrument. Im Schlusslied machten die Kinder noch einmal klar: Liebe Erde, ich beschütze dich, das verspreche ich“.

By | 2017-06-01T16:48:06+00:00 22. Mai 2017|Aktuelles|Kommentare deaktiviert für Die Eisenberger Grundschüler bewähren sich als Klimaschützer

About the Author:

Albert Guggemos
Geschrieben von Albert Guggemos