Musikkapelle blickt auf positives Jubeljahr zurück

//Musikkapelle blickt auf positives Jubeljahr zurück

Musikkapelle blickt auf positives Jubeljahr zurück

Ordentlich besucht war die diesjährige Jahresver­sammlung der Musikkapelle Eisenberg im Burghotel Bären in Zell, die mit den Märschen „Freude zur Musik“ und „Preußens Gloria“ musikalisch einge­leitet wurde. Der sehr erfolgreiche Verlauf des Ju­belfestes, “Musikanten treffen Schützen“ war dabei vorherrschend bei den Themen sowie den Berichten der einzelnen Spartenleiter. Dies brachte auch Dirigent Markus Brenner auf den Punkt, indem er sagte: Wir werden von außen wahrgenommen“, was auch damit zusammen hänge, dass wir bei drei Festzügen außerhalb von Eisenberg mitwirkten. So gab es Dankes-worte im großen Stil an die Musi­kanten, ebenso an die Organisatoren wie an die große Zahl der Helfer, die alle ihr Bestes gaben und ohne die so eine große Veranstaltung nicht zu stemmen wäre. Diesem großen Lob schloss sich auch Bürgermeister Manfred Kössel an. Dass in dieser Gemeinde jeder mit jedem kann, sei die Plattform für erfolgreiches Gelingen. Die Gemeinde revangiere sich ihrerseits mit dem Bau des Gemein­schaftshauses, das auch einen neuen, größeren Proberaum für die Kapelle beherberge.

Die Berichte von Vorstand Stefan Körbl und Schrift-führerin Pauline Kössel zeigten, welchem Arbeits- und Probendruck die Aktiven Musikan­ten/innen gerecht werden mussten, die alle problem­los bewältigt wurden. Vorstand Körbl fand die Ur­sachen des großen Zusammen-halts auch in der väterlichen Art, wie Dirigent Markus Brenner mit seinen Musikern umzugehen versteht. Er nannte ihn einen Dirigent mit Herz und Leidenschaft, der allen ein großes Vorbild sei. Als weitere Highlights des vergangenen Jahres war neben dem Festzug mit 50 Gruppen in Eisenberg das zweimal aufgeführte Frühjahrs-konzert und auch die Viehscheid zu nen­nen, die ebenfalls sehr zufriedenstellend verlaufen sei. Hier dankte Körbl nicht nur allen Helfern, sondern auch den vielen Hausfrauen, die als Ku­chenspender am finanziellen Erfolg wesentlichen Anteil hätten.

Dirigenten mehr als zufrieden

Sehr zufrieden zeigten sich Dirigent Markus Brenner und seine Stellvertreterin und Jugendleiterin Sonja Köhler. Mit 62 Aktiven Musikern, 40 davon unter 22 Jahren sei die Kapelle sehr jugendlich aufgestellt. Brenner bat aber gleichzeitig die Älteren, dem Klangkörper unbedingt die Treue zu halten. Dies sei von großer Bedeutung, außerdem hält musizieren jung und fit, meine Brenner schmunzelnd. Dass er nun schon zehn Jahre Dirigent sein dürfe, empfinde er als freudige Herausforderung, die ihm persönlich sehr viel bedeute. Stolz sei er, dass die Kapelle in diesen Jahren erheblich gewachsen sei. Sonja Köhler berichtete von ihrer Arbeit bei der Ausbildung zu den D1 und D2 Leistungskursen und ihrer sehr engen Zusam-menarbeit mit den Jugendlichen aus Hopferau. Hier findet sie sehr gute Unterstützung aus der Nachbargemeinde. Intensive Probearbeit, je­doch sehr großen Auftrieb und höchste Anerkennung habe das Konzert der Jugendka-pellen der VG-Seeg gebracht. Besonders dankte sie dabei den Jugend­lichen, die nicht nur in der Jugendkapelle, sondern gleichzeitig auch bei den Erwachsenen mitspielen. Diese Idealisten seien seit Januar viermal die Woche zum Proben verdonnert, was sie ganz besonders zu würdigen wisse. Bei einem schönen Fahrrad-Ausflug mit anschlie-ßendem Grillabend wurden die Jugend­lichen für ihren Einsatz im letzten Jahr in geselliger Form ent­schädigt.

Im vergangene Jahr bewältigte der Klangkörper insgesamt 78 Einsätze bei 41 Gesamtproben. 14 kirchliche Auftritte, vier Festumzüge und drei Platzkonzerte und vieles mehr. Bei den Neuwahlen gab es geringfügige Veränderungen, das Ergebnis siehe Ergebnis Neuwahlen. Als Kassenprüfer neu gewählt wurden Klaus Neumeier und Georg Kössel.

Am Ende der Jahresversammlung wurden Wilhelm Pracht und Albert Guggemos geehrt, nachdem diese 27 Jahre als Kassenprüfer fungiert hatten und nun von diesem Amt zurück getreten waren. Für Beide gab es als Anerkennung Dankesworte und einen Korb mit leckerem Käse  zum weiteren „Überleben“.

Ergebnis der Neuwahlen:

Vorstand Stefan Körbl

1. Stellvertreter Josef Teufel 2. Stellv. Maximilian Schabel

Schrifführerin Pauline Kössel

Stellverterin Luciana Zweng

Kassier Florian Eberle

Stellvertreter Stefan Wölfl (neu)

Jugendwart Johannes Wöhrle

Stellvertreter Verena Dopfer (neu)

Dirigent Markus Brenner

Zweiter Dirigent und Leiterin Ju­gendkapelle Sonja Köhler

Fördernde Mitglieder 147

Vertreter Fördermitglieder Jakob Häfele

Kassenprüfer: Klaus Neumeier und Georg Kössel

Kontakt Stefan Körbl Telefon 0175/4146087

E-Mail: koerbl@web.de

Zu den Bildern:

Bild der neugewählten Vorstandschaft von links: Die Dirigenten Markus Brenner und Sonja Köhler, Maximilian Schabel 2. Kassier, Florian Eberle 1. Kassier, Schriftführerin Pauline Kössel, Jugendwart Johannes Wöhrle, 2. Kassier Stefan Wölfl, 1. Vor­stand Stefan Körbl und 2. Vorstand Josef Teufel. Nicht auf dem Bild sind Luciana Zweng und Verena Dopfer.

Bild der Geehrten. 1. Vorstand Stefan Körbl und 2. Vorstand Josef Teufel, rechts, überreichten Albert Guggemos und Wilhelm Pracht einen Korb mit köstlichem Käse.

By | 2018-02-26T10:43:34+00:00 26. Februar 2018|Aktuelles|Kommentare deaktiviert für Musikkapelle blickt auf positives Jubeljahr zurück

About the Author:

Geschrieben von Albert Guggemos