Pfarrgemeinderat Zell verabschiedete Pater Stanislaw Rutka

//Pfarrgemeinderat Zell verabschiedete Pater Stanislaw Rutka

Pfarrgemeinderat Zell verabschiedete Pater Stanislaw Rutka

Einen sehr herzlichen Abschied hat der Pfarrge­meinderat Zell dem scheidenden Geistlichen, Pater Stanislaw Rutka bei seiner Abendandacht am 22. August bereitet. Musikalisch sehr ansprechend ges­taltet von Johannes Abt, wurden Gebete und Pas­sagen aus der Hl. Schrift verlesen. Am Anfang sagte Edith Guggemos an den Pater gewandt: Sie haben sich der Seelsorge und der Fürsorge der Armen, Kranken und Bedrängten verpflichtet, dafür wollen wir Ihnen von Herzen danken. Kirchenpfleger Peter Grössel nannte ihn einen einfühlsamen Seelsorger, dem wegen des maroden Pfarrhofs leider keine gebührende Wohnung zur Verfügung gestellt werden konnte. Grössel dankte deshalb besonders Leonhard Friedl, der eine Ferienwohnung zur Verfügung ge­stellt hat. Ebenso dankte er Anette Brenner, die Pater Stanislaw mit Essen versorgte. Der scheidende Geistliche zeigte sich, nachdem ihm die Vorsitzende des Pfarrgmeinderats Zell, Christine Zweng als Abschiedsgeschenk eine mächtige Kerze mit dem Bild der Zeller Pfarrkirche mit dem Pfarrhof über­reicht hatte, sehr beeindruckt. Er habe hier mit Gott und den Menschen eine gute Zeit verbringen dürfen und habe gerne hier gewirkt. Nach der offiziellen Verabschiedung brachte Leni Wechner noch lobende Worte in Gedichtform, wo sie in heiterer Form dem Priester ihren persönlichen Dank aussprach. Im Anschluss daran gab es vom Pfarrgemeinderat noch im Bären eine herzhafte Allgäuer Brotzeit.

By |2018-08-24T11:11:46+00:0024. August 2018|Aktuelles|Comments Off on Pfarrgemeinderat Zell verabschiedete Pater Stanislaw Rutka

About the Author:

Geschrieben von Albert Guggemos