Flurordnung Zell – Neue Vorstandschaft gewählt

Zur Teilnehmer-Gemeinschaftsversammlung hatte das „Amt für Ländliche Entwicklung“ (ALE) die Haus- und Grundbesitzer von Zell ins neue Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Baudirektor Jürgen Wöhr aus Krumbach, seines Zeichens 1. Vorsteher und Bevollmächtigter der Vorstandschaft der Teilnehmerversammlung begrüßte die sehr zahlreich erschienenen Haus- und Grundbesitzer von Zell und gab die Tagesordnung bekannt. Dies war als Punkt I der Bericht über den aktuellen Stand. Nach sechs Jahren musste auch eine neue Vorstandschaft mit deren Stellvertretern gewählt werden. Danach gab es bei Punkt III vielerlei Infor­mationen und unter Punkt IV wurden die nächsten geplanten Schritte erläutert und anhand von Luft­bildern von Zell erklärt.

Die Baumaßnahmen in Zell befinden sich auf einem guten Weg. Von den geplanten Kosten von 1,06 Millionen Euro seien 520.000 verbaut, sagte Jürgen Wöhr. Die Förderung betrage 55 %. Auch mit der Flurneuordnung für Zell sei man auf gutem Wege, die landwirtschaftlichen Grundstücke werden am Ende angepasst, zusammengelegt und erschlossen und so für die Zukunft abgestimmt. Im Frühjahr 2020 seien folgende Maßnahmen geplant, mit deren Ausführung je nach Wetterlage im Rahmen der Dorferneuerung im März 2020 begonnen werden soll. Dies ist zunächst die Platzgestaltung am Dorfgemeinschaftshaus, deren Planung bereits vor­liegt. (Musikerproberaum) und dessen Anbindung an die Dorfstraße und den Seitenästen. Dazu kommt der Ausbau des Dorfplatzes. Dem folge dann die Abmarkung und Vermessungen im Ort, was aller­dings noch zwei, drei Jahre in Anspruch nehmen könne.

Nach der Wahl der neuen Teilnehmer-Vorstand­schaft erläuterte Jürgen Wehr anhand von Luftbil­dern den geplanten Wegeausbau rund um Zell, der vom Amt für Ländliche Entwicklung geplant ist. Hier fällt besonders die Straße zur Schlossbergalm mit geplantem kleineren Parkplatz und der Weg durchs Zeller Moos in Richtung Rehbichl ins Gewicht.

In geheimer Wahl wurden je fünf Vorstandschafts­mitglieder und fünf Stellvertreter gewählt. Sie stellten sich am Ende mit Baudirektor Jürgen Wöhr, im Bild mit grüner Jacke links, zum Ge­meinschaftsbild im schmucken Dorfgemeinschafts­haus dem Fotografen.

Die Namen von links:

Jürgen Wöhr, Markus Wagner, Alfons Stapf, Wilhelm Friedl, Eva Schabel, Georg Guggemos, Hermann Städele, Martin Kössel, Leonhard Friedl, Herbert Hipp und Bgm. Manfred Kössel