Die Vorstandschaft der Eisenberger Alphornbläser bleibt auch nach den Neuwahlen für die nächsten drei Jahre unverändert. So zeigte sich Bürger­meister Manfred Kössel, der auch als Wahlleiter fungierte erfreut darüber, dass es keinerlei Verän­derungen in der Vorstandschaft gibt. 1. Vorstand Seppi Gast hat mit Norbert Schneider einen zuverlässigen Stellvertreter und gewissenhaften Kassier, auch Schriftführerin Barbara Eberle nahm die Wahl wieder gerne an, ebenso auch Beisitzer Fridolin Brenner. Somit wird das be­währte Team auch künftig die anfallenden Aufgaben und Termine einvernehmlich meistern. So wurden auch die lobenden Dankesworte von Bürgermeister Manfred Kössel, “machet so wei­ter” wohlwollend aufge-nommen.

Seppi Gast brachte in seinem Jahresbericht viele bedeutende Auftritte in Erinnerung und konnte von so manchen Highlights berichten. So be­zeichnete er die 40-Jahrfeier am 17. Januar als überaus gelungen und vollen Erfolg. Bei diesem Fest wurde auch Siegfried Steinacher für 40 Jahre aktives Mitwirken bei der Eisenberger Alphorn­gruppe und 50 Jahre Mitgliedschaft bei der Musikkapelle geehrt. Ein weiterer Höhepunkt sei der Ausflug zur Roboterfirma KUKA in Augsburg und das Augsburger Textilmuseum gewesen. Erlebnisreich war auch der 11. Juli, wo die Bläser eine einträgliche Hochzeit im Hotel Engel in Grän mit köstlicher Verpflegung gestaltet hatten und am gleichen Tag auch noch im Festpielhaus in Füssen einen Auftritt bewältigten. Auch das große Alphornbläsertreffen am 30. August in Memhölz sei in bester Erinnerung geblieben. Am Ende seines Rückblicks dankte Gast seiner treuen Bläsertruppe, aber auch der Gemeinde für die Probemöglichkeit in der Mehrzweckhalle bei schlechtem Wetter, den Wirten für die gute Verpflegung bei den Auftritten vor ihren Lokalen und den örtlichen Vereinen für die allseitige Unterstützung.

Schriftführerin Barbara Eberle ließ alle Aktivi­täten Revue passieren. Mit 38 Auftritten und elf Proben war die Bläsergruppe sehr gefordert und gut ausgelastet. Zwölf Mal spielten sie für den Touristikverein vor den verschiedenen Gasthäu­sern auf. Sehr große Resonanz fand wieder das gemeinsame Konzert mit der Musikkapelle und dem Männerchor Eisenberg auf dem Kirchplatz in Speiden, wo sich auch das ideale Wetter günstig auswirkte. Auch die jährlichen Auftritte auf dem Fellhorn tragen zum großen Bekanntheitsgrad unserer Gruppe bei, sagte die engagierte Schrift­führerin. An besonderen Geburtstagen nannte sie die Einladung zum 60. Geburtstag von Kassier Norbert Schneider und den 65. Geburtstag von Siegfried Steinacher. Auch der 85. Geburtstag von Erich Schneider, dem Mitbegründer der Eisen­berger Alphorngruppe sei würdig gefeiert worden. Kassier Norbert Schneider bedauerte, dass trotz der vielen Auftritte und Aktivitäten im gesamten Jahr 2015 nur ein Überschuss von 206,- Euro erwirtschaftet werden konnte. Nachdem im letz­ten Tagesordnungspunkt keine besonderen Wün­sche an den Tag gelegt wurden Schloss 1. Vorstand Gast die Jahresversammlung und lud alle Aktiven zu einem köstlichen Schweinebraten ein.