Mit einer eindrucksvollen Feier begingen die Feuer­wehrmänner der Burgengemeinde Eisenberg den Ehrentag ihres Schutzpatrons, das Fest des Hl. Florian in der Wallfahrtskirche Maria Hilf. Mit der Musikkapelle unter Leitung von Markus Brenner marschierten sie in ihren blauen Uniformen in fei­erlichem Zug mit der Fahnenabordnung in das Gotteshaus, wo Pfarrer Wolfgang Schnabel den Gottesdienst zelebrierte. Lesung und Fürbitten wur­den von jungen Feuerwehrmännern vorgetragen, wo der verstorbenen Mitglieder in ehrenvoller Weise gedacht wurde.

Pfarrer Wolfgang Schnabel sagte zu Beginn der Feier, dass alle Menschen mit Ängsten zu kämpfen haben, da sei es gut zu wissen, dass beherzte Men­schen in Notfällen zur Seite stehen. Gott will uns die Ängste nehmen und Sicherheit geben. Er ladet uns ein, bei ihm Beistand zu erbitten. Mit Liedern aus dem Gotteslob, Corälen und am Schluss mit dem feierlichen, tief gehenden Lied von Bonhöfer, „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ endete die Floriansmesse. Pfarrer Wolfgang Schnabel dankte allen anwesenden Aktiven für ihren oft gefährlichen Dienst beim Üben und im Ernstfall und erbat für sie und alle weiteren Gottesdienstbesucher den Segen Gottes. Im Anschluss fanden sich die Kameraden mit den Musikanten bei Speis und Trank zum fröhlichen Feiern im Floriansstüble ein.