Am  Sonntag, dem 18. September wurde in der Pfarrkirche Zell das Patrozinium des Pfarrbatrons St. Mauritius mit Chor und Orchester festlich begangen. Danach hatte der neue Pfarrgemeinde­rat zum Pfarrausflug eingeladen, an dem 32 Pfarrangehörige teilnahmen. Die Busfahrt führte nach Jungholz, wo in der Schroffenhütte sehr fein und gemütlich das Mittagsmahl eingenom­men wurde. Dann führte die kleine Reise nach Tannheim. Hier stiegen die Ausflügler in die dortige Bimmelbahn, die sie zum Vilsalpsee choffierte. Hier ließen es sich die Eisenberger bei Kaffee und Kuchen gut gehen und plauderten in ungetrübter Stimmung.  Eine Wanderung am See wurde von allen ausgeschlagen, da wars zu win­dig und zu kalt. Wieder zurück in Tannheim wurde dort die einmalig sehenswerte Kirche besichtigt. Diese soll die schönste Dorfkirche von Tirol sein und ist dem hl. Nikolaus geweiht. Pfarrer Wolfgang Schnabel hielt hier eine kurze Andacht und die Lektoren Marianne und Christine vom PGR brachten Begebenheiten aus dem Leben des hl. Nikolaus. Nach dem Segen des Pfarrers erklärte der Mesner noch einige Details des großartigen Gotteshauses, wo der aus einem ein­zigen Stück Jurafels angefertigte Volks­altar und der Ambo tiefes Ers­taunen über die einmalige Steinmetz­ar­beit hervorriefen. Gegen 19:30 Uhr trafen die Ausflügler wieder restlos