Anbau an Käsereigebäude Weizern

Im Käsereigebäude in Weizern herrschen beengte Arbeitsver­hältnisse. Zweiter Vorstand Manfred Gast erläuterte die Notwendigkeit eines Anbaus. Die Erweiterung wird ein Auf­bau mit drei Metern Breite über die bisher nicht überbauten Käsekeller, etwa auf halber Länge des Gebäudes an der Westseite. Dadurch kann die Küche vergrößert sowie eine Kühlzelle, ein Klosett, ein Lagerraum und ein Aufenthalts­raum geschaffen werden. Die Außenansicht verändert sich dadurch nur geringfügig an der Westseite. Der Gemeinderat fand keinerlei Beanstandungen und befürwortete das Vor­haben einstimmig. Das Bild zeigt 2. Vorstand Manfred Gast beim Erklären des Bauplanes

Rechnung für Schlepperreparatur

Eine größere Reparatur für den gemeindlichen Schmalspur­traktor war erforderlich geworden. Die Firma Landtechnik Schmid in Rosshaupten hatte für die Reparatur der Erneue­rung von Wartungs, und Verschleißteilen 5880,- Euro in Rechnung gestellt. Der Gemeinderat hat die Begleichung des Betrages ohne Gegenstimme genehmigt.

Änderung des Bebauungsplanes Pröbstener Straße 1

Der Bebauungsplan Pröbstener Straße 1 muss geändert wer­den. Hier ist eine Lagerhalle der Zimmerei Brenner vor­gesehen. Da es sich hier aber um ein „Mischgebiet Wohnen“ handelt, muss die Planung nach Absprache mit Frau Hummel vom Landratsamt, geändert werden. Bürgermeister Manfred Kössel sagte, die Planung sei genehmigungsfähig, es müsse aber der Bebauungsplan geändert werden. An den Außenma­ßen der Halle ändere sich nichts, sie rücke nur bis auf die ge­forderte Abstandsfläche von drei Metern näher an das Grundstück von Nachbar Gockelwirt heran. Die Kosten für die erforderliche Umplanung übernimmt der Bauwerber selber. Der Gemeinderat befürwortete die Änderung des Bebauungsplanes ohne Gegenstimme.

Änderung an landwirtschaftlicher Bergehalle

Im Weiler Baumgarten hat Landwirt Franz Schneider eine Änderung der Bergehalle beantragt. Hier soll ein ehemaliger Pferdestall in ein Heulager umgebaut werden. An den Außen­fassaden ändert sich dabei nichts. Auch dieses Vorhaben wurde einstimmig befürwortet.