Nach unsicheren Wetteraussichten hatten sich die Wolken am letzten Sonntag im Mai gelichtet und abends gab es föhnblauen Himmel und angenehme Temperaturen. Und so konnte auch in diesem Jahr die letzte Maiandacht im romantischen Pfarrgarten der Wallfahrtskirche Maria Hilf stattfinden, die traditionsgemäß von der Musikkapelle Eisenberg musikalisch gestaltet wird. Sehr viele Besucher füllten die Sitzbänke, Pfarrer Hans Kummer las Verse zur Marienverehrung, und die Musikkapelle spielte Marienlieder aus dem Gotteslob, was in dem herrlichen Pfarrgarten erbauend warme Stimmung erzeugte. Nach dem Schlusssegen des Geistlichen spielte die Musikkapelle unter der bewährten Stab­führung von Markus Brenner noch eine Stunde beschwingt auf. Es war echter Genuss, den begeis­terten Musikanten zu lauschen, die mit erstaunlicher Lockerheit und sichtlich mit Freude aufspielten. Und so verweilten die allermeisten Andachtbesucher bis zum Schluss der Darbietungen und genossen den schönen Abend und die wohltuenden Klänge der Musiker, denen Diplombraumeister Philipp Kössel zum Schluss noch wohlverdienten Gerstensaft ser­vierte.