Kurzfristig hatte die Musikkapelle Eisenberg am Sonntag, dem 27. September auf dem Kirchplatz in Speiden ein Standkonzert angesetzt und das Wetter spielte überraschend mit. Und so kamen viele Besucher und waren restlos begeistert. Maximilian Schabel begrüßte die Besucher mit launigen Worten und Dirigent Markus Brenner erläuterte die Musik­stücke. In voller Besetzung erklangen mit starkem Vortrag Märsche, Walzer und Polkas. Besonders beeindruckt waren die vielen Besucher von einen Potpori mit Hits aus den 80er-Jahren, dem folgte in lockerer, ruhiger Art „Mein Traum“ ein Paradestück für Flügelhorn von Peter Leitner, das Karl Friedl excelent darbot. Aber auch ein Gemeinschaftsstück mit den Alpornbläsern begeisterte restlos und be­scherte mächtigen Aplaus und die Besucher klat­schten bei vielen beliebten Melodien freudig mit. Nach einer Stunde schöner, hoch ansprechender Klänge wurde auch noch eine Zugabe erklatscht und die Musikerinnen und Musiker kamen der Aufforde­rung gerne nach. Der Kirchplatz in Speiden erweist sich für solche Veranstaltungen immer wieder gera­dezu ideal, weshalb sich hier immer viele Besucher einfinden.