Am Sonntag endete der Gottes­dienst in der Pfarrkirche Zell mit der Verabschiedung von vier Pfarrgemeinde­räten, die nicht mehr als Kandidaten  zur Verfügung standen. Verabschiedet wur­den sie zunächst von der Vorsitzenden des Pfarrgemeinderats, Christine Zweng sowie von Kirchenpfleger Peter Grössl. Beide dankten mit herzlichen Worten, lobten die konstruktive Zusammenarbeit und sagten wörtlich: „Ihr werdet uns sehr fehlen“.

Pfarrer Dariusz Niklewicz nannte es absolut keine Selbstverständlichkeit, dass sich Menschen für die Arbeit im Pfarrgemeinderat und für den kirchlichen Dienst zur Verfügung stellen. Durch ihre Arbeit sei eine lebendige Kirche sichtbar geworden. Er sei  nun 16 Jahre in der Pfarrei tätig und habe hier nur gute und fruchtbare Zusammenarbeit erfahren und vielleicht nur zu selten seinen Dank zum Ausdruck gebracht. Ganz besonderer Dank ging dabei an Genovefa Sommer, die 20 Jahre im Gremium gearbeitet hat und auch noch weiterhin die Mesner­dienste versieht. Monika Reichart und Thomas Waltinger dienten der Pfarrei acht Jahre und Marion Guggemos vier Jahre. Am Schluss gab es kleine Dank­geschenke und mächtigen Applaus der Gottesdienstbesucher. 

Zum Bild von links: Thomas Wltinger (8 Jahre), Marion Guggemos (4 J.), stellvertr. PGR-Vorsitzende Edith Guggemos, Monika Reichart (8J. ), Pfarrer D. Niklewicz, Genovefa Sommer (20 Jahre), die PGR-Vorsitzende Christine Zweng und Kirchenpfleger Peter Grössl