Herzlich Willkommen!

kindergarten-zell

Wir sind der Kindergarten und die Kinderkrippe Sonnenschein der Gemeinde Eisenberg und freuen uns, Sie auf dieser Seite begrüßen zu dürfen. In unserem Haus befindet sich eine Kindergartengruppe und eine Krippengruppe.
Wir freuen uns, dass sie sich für unsere Einrichtung interessieren und wünschen viel Vergnügen beim Durchstöbern unseres Internetauftritts. Sie können uns auch persönlich kontaktieren, wenn Sie noch weitere Informationen suchen, die Sie hier nicht finden.

Kindertageseinrichtungen-Gebührensatzung – Bekanntmachung

Der Gemeinderat Eisenberg hat eine Satzung über die Erhebung von Benutzungsgebühren für den Besuch der gemeindlichen Kindertageseinrichtungen (Kindergarten und Kinderkrippe) der Gemeinde Eisenberg (Kindertageseinrichtungen-Gebührensatzung) beschlossen.

Diese Satzung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft. Sie liegt in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Seeg in Seeg, Hauptstr. 39, und in der Gemeindeverwaltung Eisenberg zur Einsicht während der allgemeinen Dienststunden auf.

Seeg, den 30.03.2021

Keller, Stellv. Gemeinschaftsvorsitzender

Die monatlichen Benutzungsgebühren werden den Buchungszeiten entsprechend erhoben:

a) in der Kinderkrippe:
maximale Buchungszeit pro Woche
15 Stunden (Kategorie 2- 3) 155,00€ mtl. .20 Stunden (Kategorie 3-4) 160,00€ mtl.25 Stunden (Kategorie 4-5) 165,00€ mtl.30 Stunden (Kategorie 5-6) 170,00€ mtl.

35 Stunden (Kategorie 6-7) 175,00€ mtl.

b) im Kindergarten
4 bis 5 Std. tägl. 100,00€ mtl.
5 bis 6 Std. tägl. 105,00€ mtl.
6 bis 7 Std. tägl. 110,00€ mtl.
Für das zweite Kind derselben Familie, das gleichzeitig die Kindertageseinrichtung besucht, wird die Gebühr um 10,00 € ermäßigt. Für jedes weitere Kind wird keine Gebühr erhoben.

Tagesablauf

Ab 7:00 bis 8:30 Uhr

Eintreffen der Kinder. In dieser Phase ist Freispielzeit. Wir begrüßen uns per Handschlag und schauen uns dabei an. Auf diese Weise wird jeder persönlich wahrgenommen.

Um 8:30 Uhr ist Morgenkreis.

in-der-bauecke

In der Bauecke

Dort begrüßen wir uns noch einmal im Gruppenverbund und nehmen wahr, wer an diesem Tag fehlt. Wenn die Kinder Erlebnisse des Vortages oder vorherigen Wochenendes erzählen wollen, ist hier die Gelegenheit dazu. Das Datum wird besprochen und mit Klötzchen auf einer Legetafel gelegt. Es finden Besprechungen und gelenkte Tätigkeiten statt, das können zum Beispiel Lieder, Fingerspiele, etc. sein. Hier wird auch über Projekte diskutiert und über deren Verlauf gesprochen. Dabei haben die Kinder die Gelegenheit, sich und ihre Ideen einzubringen. Nach dem Morgenkreis ist Freispielzeit aber auch Zeit für Projektarbeiten und Angebote. In diese Zeit fallen auch Sprachförderprogramme und Matheprojekte für die Vorschulkinder.

Um 9.30 Uhr ist gemeinsame Brotzeit.

In der Puppenecke

In der Puppenecke

Im anschließenden Stuhlkreis ist noch einmal die Gelegenheit zu gemeinsamen Kreisspielen, Singen, Geschichten hören und Gesprächen. Einmal in der Woche ist Turntag im Bewegungsraum. Auch bei schlechtem Wetter wird der Bewegungsraum bis zum Abholen genützt. Bei gutem Wetter endet der Kindergartentag mit Freispiel im Garten.

Öffnungszeiten Kindergarten

Wir sind für ihr Kind da: von Mo – Fr. 07:00 – 14:00 Uhr

Anmeldung zum Kindergarten

Die Anmeldung kann bei freien Plätzen jederzeit nach Absprache mit der Leiterin erfolgen. In der Regel findet nach telefonischer Terminabsprache, das Anmeldegespräch und ein „Schnuppern“ mit dem Kind am Vormittag statt.

Elternbeiträge Kindergarten

Der monatliche Elternbeitrag richtet sich nach den Buchungszeiten:

  • Die monatlichen Benutzungsgebühren werden den Buchungszeiten entsprechend erhoben:
  • von 4 bis 5 Stunden 100,00 € (entspricht 25 Wochenstunden)
  • von 5 bis 6 Stunden 105,00 € (entspricht 30 Wochenstunden)
  • von 6 bis 7 Stunden 110,00 € (entspricht 35 Wochenstunden)

Für die gesamte Kindergartenzeit wird ein Beitragszuschuss in Höhe von 100,00€ pro Kind und Monat gewährt. Er gilt ab dem 1. September des Kalenderjahres, in dem das Kind 3 Jahre alt wird und wird bis zur Einschulung bezahlt. Die darüber hinaus gehenden Gebühren müssen von den Eltern übernommen werden.

Für das zweite Kind verringert sich der Beitrag um 10,- €. Für jedes weitere Kind wird keine Gebühr erhoben.
Das monatliche Spielgeld von 5,- ist im Beitrag enthalten. Getränkegeld von 3,- € monatlich wird eingesammelt. Ein Mittagessen kostet 2,-€

Kindergarten-ABC betrachten

Wir bieten…

eine familienergänzende Einrichtung für alle Kinder ab einem Jahr und stellen mit der Kinderkrippe „Sonnenschein“ eine Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf her.

Arbeitsweise

Als staatlich anerkannte Einrichtung arbeiten wir nach den Richtlinien des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan. Die Kinder lernen täglich durch die Vorbildfunktion voneinander. Diese fördern wir durch gemeinsame Tätigkeiten in der Gruppe, sowie im Garten und auf dem Spielplatz.

Über alle Sinneskanäle erreichen die Kinder eine immer bessere Integration der Wahrnehmung. Diese Prozesse werden durch die vielfältigen Bewegungs- und Spielangebote von uns unterstützt.

Das Lernen von Regeln und Grenzen fördert die „Ich-Kompetenz“. In unseren hellen Räumlichkeiten versuchen sie vor allem in der Spielzeit eigenständige Lösungswege zu finden und Ihre Selbständigkeit weiterentwickeln.

Wir stärken die Selbständigkeit der Kinder durch Übungen des praktischen Lebens. Dazu gehört selbständiges Essen, aber auch das Aufräumen des vielfältigen Spielmaterials.

Vielfältige Materialien, wie Knete, Papier, Wasser, aber auch Klang- und Tastmaterial inspirieren die Kleinen zu Experimenten – hier stärken wir die kognitiven (geistigen) und motorischen Fähigkeiten.

Kinder brauchen viel Bewegung – eine ganzheitliche Lernförderung findet im Bewegungsraum statt. Bei Liedern, Reimen und Bewegungsspielen üben wir das Gleichgewicht, die gesamte Motorik und die Koordination.

Sprachförderung findet im gesamten Krippenalltag statt – ganz einzeln auf das Kind zugeschnitten, gelingt das im Rahmen der regelmäßigen Wickelsituation.

Auch die Feinmotorik steht im Vordergrund im gemeinsamen Morgenkreis. Wir begrüßen uns mit Fingerspielen und regen die Kinder zu ersten einfachen Tischspielen wie Puzzles, Steckspielen oder Türme bauen an.

Pädagogische Arbeit

  • Die ersten Lebensjahr eines Menschen sind entscheidend für die Persönlichkeitsentwicklung. Um die Kinder darin zu untertützen, zu Selbstständigen Individuen heranwachsen, sind folgende Punkte wichtig:
  • Feste Bezugsperson
  • Ein strukturierter Tagesablauf
  • Dem Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen
  • Die natürliche Neugier an der Umwelt, Natur- und Sachbegegnung fördern
  • Musik- und Bewegungserziehung
  • Förderung der Grob- und Feinmotorik
  • Individuelle Pflege & Betreuung jedes einzelnen Kindes

Tagesablauf

Der Tagesablauf bei uns gestaltet sich folgendermaßen:

07:00 – 08:30 Uhr

Ankommen der Kinder

08:30 – ca. 08:45 Uhr

Morgenkreis

ca. 08:45 – ca. 09:15 Uhr

Brotzeit

09:15 – 11:00 Uhr

Spielzeit mit unterschiedlichen Angeboten

11:00 – 11:30 Uhr

Mittagessen

ab 11:30 Uhr

Mittagschlaf oder spielen bis zum Abholen

Die schlafenden Kinder werden nach dem Schlafen, jedoch spätestens bis 14:00 Uhr abgeholt.

Der Wickel- oder Toilettengang findet nach Bedarf statt!

Eingewöhnungsphase

Wir richten unser Hauptaugenmerk und all unsere Bemühungen auf den Aufbau einer sicheren Bindungsbeziehung.

Die Trennungssituation gestalten wir äußerst behutsam und versuchen durch ein ausführliches Aufnahme- und Analysegespräch, auf die Anliegen der Familien und die Besonderheiten der Kinder einzugehen.

Den Trennungsschmerz fängt die Bezugserzieherin mit anfänglichem sehr engem Kontakt zu dem Kind auf und lässt es langsam in der neuen Umgebung lernen.

Diese Bindung baut Vertrauen auf, welches besonders wichtig ist, wenn die Mutter/der Vater mit einem Abschiedsritual den Gruppenraum verlassen. Der weitere Verlauf wird individuell auf das Kind abgestimmt.

Öffnungszeiten Kinderkrippe

Unsere Kinderkrippe hat täglich von Mo – Fr. 07:00 – 14:00 Uhr geöffnet

Die Betreuungszeiten werden dem tatsächlichen Bedarf, unter Zugrundlage der Wirtschaftlichkeit angepasst. Insgesamt ist die Einrichtung an 30 Tagen geschlossen. Dazu kommen noch 1-5 Konzeptionstage, an denen ebenfalls geschlossen ist.

Anmeldung zur Kinderkrippe

Die Anmeldung kann bei freien Plätzen jederzeit nach Absprache mit der Leiterin erfolgen. In der Regel findet nach telefonischer Terminabsprache, das Anmeldegespräch und ein „Schnuppern“ mit dem Kind am Vormittag statt.

Krippenbeiträge

maximale Buchungszeit pro Woche

15 Stunden (Kategorie 2-3) 155,00€ monatlich

20 Stunden (Kategorie 3-4) 160,00€ monatlich

25 Stunden (Kategorie 4-5) 165,00€ monatlich

30 Stunden (Kategorie 5-6) 170,00€ monatlich

35 Stunden (Kategorie 6-7) 175,00€ monatlich

  • Spielgeld: 5,- € sind im Beitrag enthalten
  • Verpflegungspauschale täglich 2,20€ (Brotzeit, Mittagessen, Getränke)
  • Geschwisterermäßigung: 10,- €
  • Mindestbuchungszeit pro Tag sind 4 Stunden.
Das Jugendamt übernimmt bei Familien mit geringem Einkommen, evtl. einen Teil der Kosten.
Kontakt

Weitere Informationen

Unser Krippen ABC

Kontakt

Kindergarten und Kinderkrippe „Sonnenschein“
Leitung: Frau Barbara Eckart
Schulweg 3
87637 Eisenberg/Zell

08363 6190 (Kindergarten)

08363 92 74 66 (Krippe)

kiga@eisenberg-allgaeu.de